Altholzverwertung

 

Alternativenergie

 

Die Bedeutung der Abfalltrennung zeigt sich beim Altholz ganz deutlich – denn es kann hochwertiges Heizmaterial oder Sonderabfall sein.

 

Aus diesem Grunde ist eine optimale Sortierung und entsprechende Behandlung unbedingt notwendig. Aus unbehandeltem Altholz (AI), schwach behandeltem Altholz (AII) und selbst aus behandeltem Altholz (AIII) lässt sich – nach der Bearbeitung – wieder ein Brennstoff für die Altholzverbrennungs-Anlage herstellen. Lediglich stark behandeltes Altholz (AIV) – wie Bahnschwellen oder Telefonmasten – muss als Sonderabfall entsorgt werden.

 

Die Behandlung erfolgt in zwei Zerkleinerungsschritten (Schredder) sowie einer Trennstufe für magnetische Metalle.